Ausflug News Schwarzwald

Im Waldbadezimmer in den Schwarzwald eintauchen

Mitten im Wald bei Bad Wildbad ist die Tür zum Waldbadezimmer offen. // Foto: Locher Fotodesign & Manufaktur

Waldbaden? Eins vorweg: Nass wirst du dabei nicht. Deutschlands erstes Waldbadezimmer steht auf dem Sommerberg bei Bad Wildbad. Dort steht gegen Ende des Märchenwegs mitten im Wald eine Tür. Einfach eintreten. Und sich genüsslich in eine der beiden Holzbadewannen legen. Ach, wie schön! Aber: Was soll das?

Waldbaden ist kein Marketing-Gag. Es geht darum, bewusst in den Wald „einzutauchen“. Mit Schwimmen, Duschen, Plätschern hat das allerdings nichts zu tun! Zum Waldbaden schlendert man gemütlich durch Forst und Tann. Die Augen schließen. Tief einatmen. Riechen, den Windhauch spüren. Dem Rauschen der Blätter, dem Summen der Bienen lauschen. Sehen, Hören, Riechen, Schmecken. Den Moment, die Ruhe, das Alleinsein genießen. Staunen. Entspannen.

Beim Waldbaden ist der Weg nicht das Ziel

Nicht der Weg ist das Ziel, sondern das Sein im Wald. Anders als beim Wandern oder Schwimmen geht es nicht um Strecke und Bewegung. Waldbaden ist vielmehr Mediation oder Müßiggang: Achtsam durch den Wald gehen und sich auch selbst bewusster wahrnehmen. Für einen Moment ganz bei sich und eins mit der Natur sein. In Japan hat das Methode: „Shinrin Yoku“ – zu deutsch: Waldbad – ist ein Wellness-Trend, der im Land der aufgehenden Sonne seit den 1980er Jahren zunehmend an Beliebtheit gewinnt. Japanische Mediziner verschreiben Shinrin Yoku als Medizin und zur Gesundheitsvorsorge.

Waldbaden in einer Holzstamm-Wanne im Waldbadezimmer von Bad Wildbad
Gesund abhängen: Waldbaden ist ideal für Couchkartoffeln, die an die frische Luft wollen. // Fotos: Locher Fotodesign & Manufaktur / Touristik Bad Wildbad

Die Wissenschaft hat festgestellt:  Ein Waldbad hat heilende Kräfte. Es soll zum Beispiel gut für das Herz-Kreislauf-System sein. Das Immun-System wird gestärkt, der Blutdruck gesenkt, Stress abgebaut. Mehr weiße Blutkörperchen werden gebildet, die Krebszellen bekämpfen. Waldtherapien wurden entwickelt, die beim Spazierengehen Atemübungen und Mediation kombinieren. Kurzum: Einfach nur im Wald zu sein, ist gut für die Gesundheit.

Das Waldbadezimmer auf dem Sommerberg in Bad Wildbad ist frei zugänglich. Es liegt am Märchenweg, der beim Turm des Baumwipfelpfads beginnt. Die Touristik Bad Wildbad vermittelt geführte Waldbade-Touren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.